Über 167.000 Wohnungseinbrüche 2015 – Mehr Sicherheit mit Full HD Überwachungskameras ?

Über 167.000 Wohnungseinbrüche 2015 – Mehr Sicherheit mit Full HD Überwachungskameras ?

 

Die Anzahl der Einbruchsfälle 2015 ist auf insgesamt 167.136 gestiegen. Die daraus resultierende Steigerung gegenüber dem Vorjahr beträgt 9,9 Prozent. Im Jahre 2014 waren es 152.123 Fälle.

Dies belegt der neulich veröffentlichte Artikel1 der „Welt“, welcher auf einer bundesweiten Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2016 basiert.

Nicht nur der Diebstahl von materiellen Gegenständen ist eine Problematik. Denn die mit dem Einbruch verbundenen Eingriffe in die Privatsphäre lassen Ängste entstehen. Daraus können sich andauernde Schlafstörungen und Stresssituationen ergeben.

Polizei wie auch die Politik sind mit der steigenden Einbruchskriminalität überfordert. Doch lassen sich viele Einbrüche vermeiden. Fenster und Türen sollten durch Sicherheitstechniken besser abgesichert werden, welche dem Täter Zeit kosten. Viele Diebe stoppen den Einbruch nach kurzer Zeit, weil das Risiko steigt erkannt zu werden. Für Betroffene bleibt jedoch die Angst den kriminellen Banden unmittelbar zu begegnen und möglicherweise körperlichen Straftaten zum Opfer zu fallen.

Videoüberwachungsanlagen sind weitere Techniken, welche zur Sicherheit beitragen können. Der Videonachweis macht Täter besser identifizierbar und hält diese durch sichtbare Überwachungskameras ab das Objekt zu betreten. Bekanntermaßen wird die Handlung erst nach vorherige Betrachtung des Hauses oder der Wohnung durchgeführt.

Demnach können Videoüberwachungsanlagen einen großen Teil zu Sicherheit beitragen. Insofern diese auch qualitativ hochwertig sind. Dazu zählt in erster Linie eine auswertbare Qualität. Alte analoge Systeme liefern oftmals keine ausreichenden Bilder, welche zur Identifikation beitragen können. HDCVI und IP Netzwerk Überwachungskameras sind beispielsweise auf dem neusten Stand der Technik. Die 1080p Full HD Qualität oder höher liefert eine hohe Auflösung. Die Erkennung von Gesichtern bzw. Details ist dadurch ein vielfaches einfacher geworden. Außerdem sollten Überwachungskameras mit dem vandalismussicheren IK10 Schutz zertifiziert sein. Eine Alarm-Bewegungs-Funktion bietet zusätzlich mehr Sicherheit für das Zuhause. Per Smartphone oder Tablet können jeder Zeit Push Benachrichtigungen erhalten  oder auch ein schneller Blick auf die Live Bilder und Aufnahmen geworfen werden.

 

1 Zahl der Wohnungseinbrüche steigt um zehn Prozent an, Die Welt, 30.03.16 http://www.welt.de/politik/deutschland/article153790063/Zahl-der-Wohnungseinbrueche-steigt-um-zehn-Prozent.html

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.